Scheduled Proposition

This proposition is scheduled for the voting BPT 2021.1 WP578.

 7 Supporters
 3 Arguments
 Ballot:

WP578: Queerbeauftragte*r


Der Bundesparteitag möge beschließen, am Wahlprogramm zur Bundestagswahl folgende Änderungen vorzunehmen:

Zwischen den Kapiteln "Familienpolitik" und "Gesundheitspolitik" wird ein neues Kapitel "Queerpolitik" eingefügt, falls es dieses noch nicht gibt.

Diesem Kapitel wird der Unterpunkt "Queerbeauftragte*r" als Unterpunkt hinzugefügt.

Der Inhalt dieses Punktes ist der folgende Text:
"Wir PIRATEN fordern, dass parallel zu der Stelle der Gleichberechtigungsbeauftragte*r eine Stelle für Queerbeauftragte*r eingerichtet wird. Diese Beauftragten sollen dafür sorgen, dass öffentliche Ämter die Probleme queerer Menschen ernst nehmen und in ihrem täglichen Betrieb beachten."


Motivation

Da Gleichberechtigungsbeautragte*r sich nur um die Diskriminirung zwischen Männer und Frauen kümmern, braucht es für die vielfältigen Arten der Diskriminirung, die sich auf andere Geschlechter und Sexualitäten beziehen, eine eigene Stelle. Diese Stelle muss nicht in jedem Fall von einer anderen Person besetzt werden, aber sie erfortert anderes umfangreiches Wissen über Diskriminirung als eine Gleichberechtigungsbeautragte*r bis jetzt besitzen muss.

Created by lebensgott
Added on Sep 20, 2020
Submitted on Sep 24, 2020
Voting ends at May 29, 2021, 12:00:00 AM
+2
Das Geschlecht is unwichtig

Der Antrag hat nicht direkt mit dem erfassen von Geschlecht zu tun.  >>>  Read on

-1
Queer beauftragte

Wir haben in unser Historie Queer beauftragte gehabt. Es ist möglich für eine themenbeauftrage interne und Extern für die Partei aktive zu sein.  >>>  Read on

+0
Identität nicht feststellbar

Piraten erfassen kein Geschlecht  >>>  Read on