Zur Abstimmung eingeplanter Antrag

Dieser Antrag ist für die Abstimmung WP220 beim BPT 2020.1 vorgesehen.

 0 Supporters
 0 Arguments
 Ballot:

WP220: Streichung: 11.6.5 Quelloffene Software in der Verwaltung einsetzen


Der Bundesparteitag möge beschließen, im Wahlprogramm zur Bundestagswahl
Kapitel 11.6.5 Quelloffene Software in der Verwaltung einsetzen zu streichen.


Motivation

Der Bundesparteitag 2019.2 hat beschlossen, dass alle Teile des Programms zur
Bundestagswahl 2017 zur Streichung angemeldet werden um eine Überarbeitung des Programms zur Bundestagswahl 2021 sicherzustellen.

Einordnung

11 Arbeit und Soziales
11.6 Commons (Gemeingüter): Vorfahrt für Kooperation, Selbstorganisation und Gemeinsinn
11.6.5 Quelloffene Software in der Verwaltung einsetzen

Kapitelinhalt

Für die öffentliche Verwaltung ist der Einsatz quelloffener Software grundsätzlich vorzuziehen.
Nur wenn in speziellen Fällen schwerwiegende Gründe gegen einen Einsatz quelloffener Software sprechen, sollen proprietäre Lösungen erwogen werden.

Bei Neuanschaffungen und Aufrüstungen sind freie Alternativen stets zu prüfen.
Ausschreibungen sind entsprechend zu gestalten.
Die einzelnen Behörden sollen bei der Umstellung auf offene Software unterstützt werden.
Ein Vorbild hierfür kann die Landeshauptstadt München mit dem leider wieder aufgegebenem Projekt LiMux sein.

Added on Sep 9, 2020
Submitted on Sep 9, 2020
Qualified for voting on Sep 9, 2020
Voting ends at Nov 15, 2020, 12:00:00 AM