Homöopathie als Kassenleistung streichen

+5
Erster guter Schritt, jedoch verbesserungswürdig
Während das Ansinnen an sich gut ist, sollte der Begriff "evidenzbasiert" in einer Nachbesserung ersetzt werden.

"Evidenz" ist je nach Wissenschaftler nicht immer das Gleiche, und der Gemeinsame Bundesausschuss hätte heir ein Problem bei der Umsetzung. Bei einer kommenden Nachbesserung wäre ein verbindliches Kriterium für den Ausschluss einer Leistung zu definieren, etwas das Prinzip "5 Sigma" (was in meinen Augen überzogen wäre) oder eine Quote von ablehnenden Studien, die ein Peer-Review aus qualifizierten Stellen durchlaufen haben. Da der Antrag ein Schritt in die richtige Richtung ist unterstütze ich dennoch den Antrag.